Programm

  • Veranstaltung, Datum, Ort
    Autorin/Autor
    Dokumente
  • 8. Berner Literaturfest - Anna Weidenholzer und Roland Reichen lesen aus ihren Texten

    28.08.2020 / Nebia poche, Obergasse 1, 2502 Biel/Bienne

    Weidenholzer Anna , Reichen Roland

    Datum:

    28.08.2020

    Ort:

    Nebia poche, Obergasse 1, 2502 Biel/Bienne

    Türöffnung:

    19.30

    Beginn:

    20.00

  • 8. Berner Literaturfest – «Die besondere Reise nach weit, weit weg», ein Schulhausroman der Klasse 3E OS Rittermatte

    28.08.2020 / Nebia Poche, Obergasse 1, 2502 Biel/Bienne

    Klasse 3E OS , Hermann Rolf

    Datum:

    28.08.2020

    Ort:

    Nebia Poche, Obergasse 1, 2502 Biel/Bienne

    Türöffnung:

    17.30

    Beginn:

    18.00

    Felix und Aisha gehen in Biel zur Schule. Sie kennen sich kaum, aber etwas verbindet sie: Bei beiden gibt es zuhause Probleme. Aishas Mutter hat Depressionen, sodass Aisha für ihre kleine Schwester die Mutterrolle übernehmen muss. Und Felix‘ Vater wird immer wieder gewalttätig. Als sie sich kennenlernen, wird ein Wunsch immer stärker: zusammen abhauen! Im Schullager im Jura ist es dann soweit. Ab durch die Mitte, kreuz und quer durch den Jura... Womöglich bis nach Frankreich! Wird ihnen die Flucht gelingen?

    Bieler Jugendliche der Oberstufe Rittermatte (Lehrerin: Julia Meyer) haben sich von Robert Walsers Eisenbahngeschichten und Grimms «Hänsel und Gretel» zu einer Fluchtgeschichte inspirieren lassen, frei nach dem Motto: Wo ein Zug ist, ist auch ein Weg... Gecoacht wurden sie bei der Schreibarbeit von einem literarischen Lötschberg- Grenzgänger, dem in Biel lebenden Walliser Autor Rolf Hermann.
    Der Bieler Schulhausroman ist Station 1 eines überregionalen Schreibprojekts mit den Haltestellen Delémont, Porrentruy, Morvillars und Endbahnhof Belfort. An all diesen Orten werden Jugendliche je einen Schulhausroman bzw. Roman d’école schreiben, der auch im Arc jurassien spielt. Betreut werden die Projekte von den Autor/innen Elisa Dusapin, Thomas Flahaut, Marie Houriet und Thomas Sandoz.

    Schulhausromane sind kollektive Erzählungen, die an Oberstufen entstehen. Geschrieben werden sie im Regelunterricht im Laufe einer mehrmonatigen Zusammenarbeit der jeweiligen Klasse mit einer Schriftstellerin oder eine Schriftsteller. Das Projekt wurde 2005 von Richard Reich und Gerda Wurzenberger in Zürich gegründet. Seit 2010 gibt es den «Roman d’école», seit 2017 ist das Projekt, mit Unterstützung des Bundesamts für Kultur (BAK), viersprachig. Weitere Projektstandorte gibt es in Deutschland und Österreich, jeweils in Kooperation mit den Literaturhäusern von Hamburg, Bremen, Niederösterreich, Vorarlberg und Kärnten. Die Schulhausroman- Bibliothek umfasst inzwischen gegen 300 Werke, die gegen hundert Autorinnen und Autoren begleitet haben.

    «Die besondere Reise nach weit, weit weg» ist Schulhausroman Nr. 124 und bereits der 5. Bieler Schulhausroman. 

  • Lyrik und mit Ulrike Almut Sandig und Jürg Halter

    25.11.2020 / Librairie Bostryche, Zentralstrasse 14, 2502 Biel/Bienne

    Sandig Ulrike Almut , Halter Jürg

    Datum:

    25.11.2020

    Ort:

    Librairie Bostryche, Zentralstrasse 14, 2502 Biel/Bienne

    Türöffnung:

    19.00

    Beginn:

    19.30

    Eigentlich hätten wir Almut Sandig und Jürg Halter bereits im März bei uns in Biel begrüssen wollen - Corona hat uns einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. 

    Umso mehr freuen wir uns, dass die beiden im November bei uns lesen werden!